kilb.jpg

20150703 lflb 11Die logistischen "Masterminds" Roman Thennemayer und Engelbert Gundacker können sich über einen gelungenen ersten Bewerbstag freuen. Die "Manker Spiele" sind offenbar bestens vorbereitet. Nur mehr wenige Minuten trennen uns vom zweiten Bewerbstag.

Die Bewerbseröffnung wurde rasch vollzogen. Die Bewerbsgruppen dankten es, denn die Witterung war heiß. Bis etwa 19:30 wurden auf den Bewerbsbahnen wieder großartige Leistungen erzielt. Die Bewerbsergebniss stehen seit etwa 20:00 auf der Homepage des Landesfeuerwehrkommando NÖ unter noe122.at bereit.

Rettungskräfte - unverzichtbar bei Großveranstaltungen:

20150703 lflb 22Der Feuerwehrmedizinische Dienst (FMD), das Rote Kreuz Melk und Notruf144 haben sorgen für die medizinische Infrastruktur. Das Rote Kreuz Melk und seine Ortsstellen Kilb, St. Leonhard und Texing rund um die Uhr mit circa 10 Rettungssanitätern im Einsatz. Der FMD ist zu Spitzenzeiten mit 15 weiteren Kräften im Einsatz. Weiters "schichteln" vier Ärzte (darunter unser Bezirksfeuerwehrarzt) für das Wohl der Teilnehmer.

Eindrucksvoll ist auch der Container der Mobilen Leitstelle von Notruf144. Deren Chef Thomas Reiter (Kommandant FF Melk) unterstützt bei unserer Großveranstaltung im Einatzbereich Mank die zentrale Leitstelle, und sorgt damit für bestmögliche Abwicklung von Rettungseinsätzen im Einzugsbereich des Bewerbs, als auch in Mank und Umgebung.

Am ersten Bewerbstag wurden bis 20:00 circa 30 Personen vom Sanitätsteam betreut. Großteils handelte es sich um Sportverletzungen, zwei Teilnehmer mussten ins Krankenhaus transportiert werden.

Feuerwehrstreife - Einsatz abseits des Bewerbs:

Dem nahegelegenen Pflegeheim Mank war eine Bewohnerin abhanden gekommen. Die vermutlich an den Bewerben interessierte Person konnte von unserer Feuerwehrstreife lokalisiert und dem Pflegepersonal übergeben werden.

Öffentlichkeitsarbeit - wo - wann - wie:

20150703 lflb 21Unser Presseteam ist an allen Schauplätzen im Einsatz. Alle Fotos findet ihr auf unserer Homeapge unter dem Menüpunkt Galerie. Hier werden zweistündlich Bilder in sehr guter Qualität aus allen Bereichen abgelegt.

Weiters sind wir auf Facebook und mit einer eigenen App im Internet präsent.

Rahmenprogramm - da ist für jeden was dabei:

Zur Stunde genißen die Teilnehmer des 65. LFLB NÖ hoffentlich noch das tolle Rahmenprogramm. Gute Bands, "Standln" und Festzelte halten die teils von weit angereisten Mitglieder sicher bei bester Laune. Das Plakat zum Rahmen programm gibt's hier...

Fotos: siehe Galerie
Bericht: Harald Hömstreit